Internationales

Multinational

Special issue: Research on Learning and Teaching the Basic Skills in Mathematics in Sub-Saharan Africa 

To appear in: Journal of Applied Learning and Teaching
Editors: Prof. Vitor Geraldi Haase (Brasilien), Dr. Pekka Räsänen (Finnland), Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann (Deutschland)

MARKO (Mathematik- und Rechenkonzepte im Vorschulalter)

Mit dem MARKO-D steht ein kindgerecht aufbereiteter Einzeltest zur Verfügung, mit dem Voraussetzungen für die spätere schulische Entwicklung hinsichtlich erworbener arithmetischer Konzepte untersucht werden können. Sowohl Entwicklungsverzögerungen als auch -fortschritte sind quantitativ und qualitativ beschreibbar. Letzteres erfolgt auf der Basis einer theoriegeleiteten Gruppierung der Items. Für Wiederholungsmessungen ergibt sich damit der Vorteil, dass Entwicklungs- oder Fördereffekte als Wissensveränderung ausgewiesen werden können. Der MARKO wurde bereits in mehreren Ländern angewandt und in einigen weiteren validiert (siehe Weltkarte).

Belgien

  • Kooperation in der Übersetzung und Validierung des MARKO-D
    (bald auch MARKO-S)
  • Seit WiSe 2018/19 unterrichtet Moritz Herzog (UDE) als ERASMUS-Dozent in Gent. 

Kooperationspartnerin in Belgien

  • Prof. Dr. Annemie Desoete
    University of Gent,  Department of Experimental Clinical and Health Psychology

Brasilien

  • Prof. Dr. Annemarie Fritz-Stratmann nimmt als eine von sieben Speakers an der Brazilian-German Winter School on Numerical Cognition 2019 in Belo Horizonte teil.
  • Kooperation in der Forschung zur Matheangst


Kooperationspartner in Brasilien

  • Vitor G. Haase
    ehemals: Federal University of Minas Gerais

Chile

  • Für die chilenische Version des MARKO wurde eng mit dem Institut für Psychologie der Pontificial Catholic University of Chile (UC) zusammengearbeitet.

Kooperationspartner in Chile

  • Ricardo Rosas
    Pontificial Catholic University of Chile (UC), Escuela de Psicología

Südafrika

  • Seit dem 01.01.2015 ist Prof. Fritz-Stratmann Distinguished Visiting Professor an der University of Johannesburg.
  • Seit 2012 ist Prof. Fritz-Stratmann Visiting Professor am Institute for Childhood Education (Soweto Campus) der University of Johannesburg.
  • Es besteht eine Kooperation mit dem Centre for Education Practice Research.

Kooperationspartner in Südafrika

  • Prof. Elizabeth Henning
    University of Johannesburg, Director: Centre for Education Practice Research and SARChI Chair
  • Prof. Caroline Long
    University of Johannesburg, Faculty of Education, Department of Childhood Education​

Ungarn

Kooperationen mit der Doctoral School of Education der Universität Szeged zu folgenden Themenfeldern:

  • Applications of diagnostic tests in educational practice
  • Modern educational paradigm in ICT
  • Tests for diagnosing math difficulties

Kooperationspartner in Ungarn

  • Prof. Benő Csapó DSc
    Institute of Education,  H–6722 Szeged, Petőfi sgt. 30–34., Hungary
  • Assoc. Prof. Gyöngyvér Molnár
    Institute of Education,  H–6722 Szeged, Petőfi sgt. 30-34., Hungary
  • Mojahed Mousa (Doktorand bei Prof. Molnár)